Wäldchespokal (LK-Turnier)

Das erste Turnier um den Wäldchespokal fand bereits 2005 statt, damals noch als offene Stadtmeisterschaften. Danach folgte eine lange Pause, jetzt ist er wieder da!

 

Ab der Saison 2012 läuft der Hattersheimer Wäldchespokal als LK Turnier für Tennisspieler/innen (LK 1 bis 23), die einem Verein in Deutschland angehören.

Wäldchespokal 2014

Ein kleineres Teilnehmerfeld wie im Jahr zuvor, aber dennoch konnte der         3. Wäldchespokal der Damen und Herren im Okrifteler Wäldchen erfolgreich gespielt werden, der 3. Platz wurde in diesesm Jahr erstmals mit ausgespielt.

Helena Brückner

Damen 2014

 

Die Damen waren in diesem Jahr mit 12 Meldungen vertreten, teils mit jungen Spielerinnen, die mit Spaß dabei waren.

 

Helena Brückner vom TC GW Idstein konnte sich erfolgreich bis ins Finale spielen und siegte dort gegen Chiara Dittrich vom TK Langen mit 6:7/6:4/10:2.

 

Den 3. Platz sicherte sich Alice Lösch, ebenfalls TK Langen, ohne Spiel - da ihre Gegnerin nicht mehr angetreten war. (Bilder)

Tim Diefenbach

Herren 2014

 

Zum dritten Mal spielten die Herren um den Wäldchespokal. Wieder dabei, der Titelverteidiger Tim Diefenbach vom TC Bergen-Enkheim.

 

Insgesamt lagen 20 Meldungen vor, alle Spiele liefen ohne Probleme und man konnte sich über tolle Spiele freuen.

 

Tim Diefenbach konnte seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen, er siegte mit 6:1/6:2 gegen Markus Messerschmidt aus Hochheim. Dritte wurde Alexander Richter vom TC Kriftel, er siegte mit 6:2/6:3 gegen Tobias Türk vom TC Schwanheim. (Bilder)


Wäldchespokal 2013

Auch in dieser Saison strahlte an allen vier geplanten Wochenenden die Sonne, teils mit fast 40 Grad, über dem Okrifteler Wäldchen.

Sabine Petzel / Susanne Bildhauer

Damen 30 / Damen 40

 

Premiere für die Alterklasse Damen 30 / Damen 40 beim Hattersheimer Wäldchespokal 2013!

 

Wir haben zu Beginn der Saison mit der positiven Resonanz nicht gerechnet und waren sehr überrascht.

 

Im Finale siegte die an Nummer 1 gesetze Sabine Petzel (TV Erbenheim) mit 6:2/6:2 gegen Susanne Bildhauer (TV Ober-Eschbach). (Bilder)

Romy Zschau / Susanne Büchner

Damen 2013

 

Zum zweiten Mal wurde der Wäldchespokal für die Damen ausgetragen, zum ersten Mal ausgeschrieben für Deutschland gesamt.

 

Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich die Zuschauer über starke Spiele, 14 Spielerinnen nahmen teil, u.a. Romy Zschau - der jüngsten Spielerin, sie kam vom TC 80 Obereisesheim (Baden-Württemberg).

 

Im Finale hieß es dann "Klein gegen Groß" oder "die Jüngste gegen die Älteste" - Romy Zschau (JG 2000) gegen Susanne Büchner (JG 1975) von der FTG Frankfurt. Am Ende durfte sich Susanne Büchner über den Titel 2013 freuen. (Bilder)

Tim Diefenbach / Nicolas Wahl

Herren 2013

 

Bereits zum zweiten Mal spielten auch die Herren um den Titel, man freute sich über 34 Anmeldungen (Gesamt Deutschland), doppelt so viele wie im Jahr zuvor.

 

Spannende Spiele wurden den Zuschauern auch hier geboten, die Spieler kamen aus Hessen, Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg.

 

Im Finale am Sonntagnachmittag siegte Tim Diefenbach (TC Bergen-Enkheim) gegen Nicolas Wahl (TEVC Kronberg). (Bilder)

1. Hattersheimer Wäldchespokal Jugend 2013

Der 1. Hattersheimer Wäldchespokal Jugend war ein riesen Erfolg.

 

Iin den Altersklassen U12/U14 waren Junioren und Juniorinnen am Start. (Bilder)

U12 Siegerinnen: Sara Reimann / Kathrin Löhn

U12 Juniorinnen

 

In der U12 Konkurrenz siegte Sara Reimann vom TC Bad Vilbel, an drei gesetzt, über die ungesetzte Kathrin Löhn vom TC Liederbach mit 6:2, 6:1.

 

Um den dritten Platz spielten die an eins und zwei gesetzten Anja Baumgart und Laura Dragun, mit besserem Ende für Anja.

Wäldchespokal 2012

Bei strahlendem Sonnenschein ging der Wäldchespokal 2012 zu Ende. Bereits am ersten Spieltag wurden die Zuschauer mit tollen Spielen und Ballwechseln belohnt.

 

Wir haben mit der positiven Resonanz nicht gerechnet und waren sehr überrascht, sagte Sportwartin Katja Seitz. Die neun Spielerinnen bei den Damen und die 16 angetretene Herren lobten besonders, dass der Wäldchespokal in einem zeitlich überschaubaren Rahmen über die Bühne ging.

v.l.n.r.: Schlinsog Anett, Nadine Paschke, Silke Rath, Eva Glogowski

Damen 2012

 

Premiere für die Damen beim Hattersheimer Wäldchespokal.

 

Silke Rath vom VfR Wiesbaden durfte sich über den Titel 2012 freuen. (Bilder)

v.l.n.r.: Norbert Mang (1. Vorsitzender HTC), Fabian Heil, Manuel Gils, Katja Seitz (Sportwartin)

Herren 2012

 

Bei den Herren freute sich nach 2,5 Stunden Spielzeit Fabian Heil von Tennis Westerbach Eschborn über den Titel 2012. (Bilder)

Wäldchespokal 2005

Zur Premiere des erstmals ausgetragenen Turnieres um den Wäldchespokal sahen die Zuschauer im Hattersheimer Tennisclub einen Sieg des Lokalmatadoren Jiri Prutyszyn. Am letzten sonnigen Wochenende der Sandplatzsaison triumphierte der Tennislehrer aus Olmütz im Finale gegen Sven Schulz auf Ettenheim mit 6:3 / 6:0.

 

Prutyszyn, der für Bad Vilbel in der BOL spielt, jedoch seit einigen Jahren schon die Jugend und die Mannschaften im HTC trainiert, blieb während des gesamten Turniers ohne echten Gegner, weder der VL Spieler Schulz im Finale, noch sein Clubkamerad Ziem in der Vorrunde, stellten einen echten Prüfstein für den Turniersieger dar. Dritter wurde Christian Machwirth vom TC Gonsenheim.

 

Dennoch freuten sich die Besucher auf der vollbesetzten Terrasse über temporeiche Ballwechsel und den kämpferischen Einsatz der Protagonisten. Die teilnehmenden Akteure fanden immerhin den Weg aus drei verschiedenen Bundesländern zum HTC.

v.l.n.r.: Bürgermeister Hans Franssen, Sieger Jiri Prutyszyn, Sven Schulz, Christopher Ziem, Christian Machwirth

Herren 2005

 

Zur Premiere des erstmals ausgetragenen Turniers im Okriftler Wäldchen sahen die Zuschauer einen Sieg des Lokalmatadoren Jiri Prutyszyn. (Bilder)